Ferienspaß 2011

Der Wasseraktiontag

Schluss, aus und vorbei. Am Freitag, den 08. Juli 2011 endete der Ferienspaß 2011. Zwei wundervolle Wochen mit jeder Menge Spiele, Spaß, Bastelaktionen und Ausflügen sind leider schon wieder Vergangenheit. Über 200 Kinder wurden in neun Gruppen eingeteilt, in denen sie mit jeweils zwei oder teilweise auch drei Betreuern und Betreuerinnen zehn spannende Tage verbrachten.

Das abwechslungsreiche Programm der Gruppen enthielt zum einen Kreativtage, an denen wie verrückt gebastelt wurde und zum anderen jede Menge tolle Ausflüge. So wurden dieses Jahr wieder viele T-Shirts bemalt, beklebt und gebatikt. Außerdem entstanden schön verzierte Bilderrahmen, viele bunte Armbänder und Ketten und selbstgebaute Instrumente, mit denen getrommelt und gerasselt wurde was das Zeug hält. Ein Highlight waren sicherlich die „gepimpten Schuhe“ der älteren Gruppe, die von „alten Latschen“ zu richtigen Blickfängen wurden.

Faschingsparty der Gruppe Grün

Beliebte Ausflugsziele waren auch dieses Jahr wieder viele Spielplätze in Baunatal, der Wasserspielplatz in der Aue, die Eisdielen sowie das Baunataler Schwimmbad „Aqua Park“.
Neben einigen Programmpunkten, die sich bereits seit einigen Jahren etabliert haben, wie zum Beispiel eine Übernachtung mit anschließendem Frühstück im Kinder- und Jugendzentrum „Second Home“, eine Spiel- und Spaßolympiade oder gemeinsames Kochen, hatten die BetreuerInnen auch neue, teils sehr ausgefallene Ideen. Während eine Gruppe viel Spaß an ihrem Theatertag hatte, veranstaltete eine andere Gruppe mitten im Sommer eine Faschingsparty. So konnte man beobachten, wie Indianer, Prinzessinnen und einige Clowns zwischen Luftballons und Konfetti eine Polonaise machten.

Pois bauen mit der Gruppe Bunt

Die Höhepunkte des Ferienspaßes waren mit Sicherheit wieder die zwei Aktionstage, bei denen die Gruppen aufgelöst wurden und sich alle Kinder auf dem Gelände rund um das Kinder- und Jugendzentrum „Second Home“ frei bewegen konnten.
So gab es wieder einmal in der ersten Woche den „berühmten“ Wassertag. Allerdings sah bei der Planung alles so aus, als würde uns das unbeständige Wetter einen Strich durch die Rechnung machen und der Tag im wahrsten Sinne des Wortes „ins Wasser fallen“. Somit verlegten wir kurzerhand den Aktionstag um einen Tag nach vorne und konnten bei strahlendem Sonnenschein die Wasserschlacht starten. Zusätzlich zu der Wasserrutsche, dem Luftballonrasieren, den Wasserraketen und dem Sandburgenbauen, hatten es die Kinder vor allem darauf abgesehen, dass ja keiner der BetreuerInnen trocken blieb. So konnte man nicht selten beobachten wie sie alle, verfolgt von den Kindern mit Wasserbomben und Wassereimern, über den Platz rannten.

Das Betreuerteam am Märchenaktionstag

Der zweite Aktionstag ließ die über 200 Kinder in die faszinierende Welt der Märchen eintauchen. Nicht nur das „Second Home“  war mit selbstgemalten Bildern herrlich dekoriert, auch die BetreuerInnen hatten sich mit tollen Kostümen zum Thema passend verkleidet. An insgesamt 19 Stationen zu sieben verschiedenen Märchen der Gebrüder Grimm konnte einiges entdeckt werden. Beim Märchen „Aschenputtel“ z. B., testeten die Kinder wie gut sie beim Schuhzielwurf sind, während man bei „Rapunzel“ auf einer Hüpfburg im „Turmdesign“ ausgelassen toben konnte. Beim „Froschkönig“ bastelten sich viele mit der Origamitechnick einen eigenen Frosch und bei der Station „Der süße Brei“ wurden die Kinder mit Stockbrot und Tee versorgt. Damit auch genug Zeit war, um alles einmal auszuprobieren, wurde extra eine Stunde drauf gelegt, so dass das Programm nicht wie üblich um 13 Uhr, sondern erst um 14 Uhr endete.

Am letzten Freitag machten viele Gruppen zum Abschluss noch eine Schatzsuche, bevor das große Abschied nehmen begann. Es wurden Geschenke verteilt, sich umarmt und einige hatten sogar Tränen in den Augen. Als Fazit kann man sagen, dass es zwei spannende, lustige und erlebnisreiche Wochen waren, in denen Kinder und Betreuer jede Menge Spaß hatten. Jetzt heißt es wieder: ein Jahr warten und sich auf den Ferienspaß 2012 freuen.

Homepage Stadt Baunatal
Check In!