Streetwork

Mobile Jugendarbeit orientiert sich vorrangig an den Problemen, die Jugendlichen haben und nicht an denjenigen, welchen sie Probleme bereiten.

Die Lebensbedingungen und Lebensverhältnisse von Kindern und Jugendlichen unterliegen einem ständigen Wandel. Ein Angebot welches der aktiven Jugend entgegen kommt ist die mobile aufsuchende Jugendarbeit: Streetwork. Denn Streetwork ereicht die Jugendlichen an den Orten ab, wo sie sich gerade befinden.

Streetwork ist ein lebensweltbezogener Ansatz in der Jugendsozialarbeit. Jugendliche und Jugendcliquen werden an ihren informellen Treffpunkten aufgesucht und betreut. Beratung, individuelle Hilfe und Vermittlung bei Konflikten wird angeboten. Außerdem finden feste Gruppen, offene Angebote und verschiedene andere bedarfsorientierte Aktionen statt. Prinzipiell sollte die Teilnahme an allen Angeboten freiwillig sein. Streetwork sieht sich als niederschwelliges Angebot für die Jugendlichen, die nicht mehr von anderen Jugendeinrichtungen erreicht werden können oder wollen. Außerdem möchte Streetwork als pädagogische Ergänzung zu den bestehenden Institutionen, die mit Jugendlichen arbeiten, verstanden werden. Streetwork bietet mit eigenständig entwickelten Angeboten eine Alternative.

Die Ziele von Streetwork sind: Prävention von Ausgrenzungsprozessen durch Integration einzelner Kinder und Jugendlicher, Verhinderung der Entstehung krimineller Strukturen, Vorbeugung gegen Gewalt und Drogen, Stärkung und Unterstützung des Selbstbewusstseins, sowie der Persönlichkeitsentwicklung. Außerdem soll es zur Vermittlung positiver Erlebnisse und Erfahrungen durch aktives Mitgestalten kommen. Zusätzlich soll Streetwork einen Beitrag zur Verwirklichung von Chancengleichheit leisten, wo individuelle und gesellschaftliche Gegebenheiten dies erschweren.
Freiwilligkeit des Kontakts, Parteilichkeit für die Interessen und Bedürfnisse der Jugendlichen, Akzeptanz ihrer Lebensstile, Anonymität, Verbindlichkeit und Flexibilität sind unverzichtbare Grundsätze der Arbeit, die auf den Aufbau dauerhafter und belastbarer vertrauensvoller Beziehungen abzielt.

Mobile Jugendarbeit erfolgt deshalb immer zielgruppenspezifisch, bezogen auf einen überschaubaren Sozialraum (Stadtteilorientierung) oder eine bestimmte Szene (Szeneorientierung).

Homepage Stadt Baunatal
Check In!